Deine Ausbildung

HAK Basic

HAK Basic

Handelsakademie – die Schule für DEINEN Aufstieg

Die Handelsakademie ist eine fünfjährige Ausbildung.

 

Sie bietet dir

  • wirtschaftliches Know-how als Kernkompetenz
  • breite Allgemeinbildung als Basis für Beruf und Studium
  • berufsbezogene Fremdsprachenausbildung als Grundlage für internationale Kommunikation
  • Ausbildungsschwerpunkte als Vorbereitung für deine berufliche Laufbahn
  • Übungsfirmen als Basis für den Berufseinstieg
  • internationale Zertifikate als Zusatzqualifikationen (SAP, Cambridge First Certificate)
  • Persönlichkeitsbildung als Unterrichtsfach
  • ökologisches und soziales Handeln als Grundwerte
  • regionale Unternehmen als Partner für wirtschaftliche Diplomarbeiten
  • eine Reife- und Diplomprüfung als Abschluss

 

Was bietet DIR die HAK Gmunden?

  • „Klein, aber fein“
  • hier bist du keine Nummer
  • die einzige HAK am See
  • Top-EDV-Ausstattung
  • zentrale Lage im Herzen von Gmunden
  • Lebensraum Schule
  • „Ein Weg hinein, viele Wege hinaus!“

HAKtuell

HAKtuell

Die Plattform HAK.CC ist das Portal der kaufmännischen Schulen. Hier findest du neben Erlässen auch spannende Informationen über die kaufmännischen Schulen.

 

Übungsfirmen

Übungsfirmen

Eine Übungsfirma ist eine Firma, in der alle geschäftlichen Tätigkeiten genauso durchzuführen sind wie in einer wirklichen Firma. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Waren und das Geld nicht real existieren.

 

Die Schülerinnen und Schüler können hier für das spätere Berufsleben praxisnah trainieren. Es sind Angebote, Rechnungen, Mahnungen und Bestellungen an andere Übungsfirmen zu schreiben, Rechnungen zu verbuchen und per Telebanking zu bezahlen sowie Steuern und Abgaben zu begleichen.

 

Du hast die Gelegenheit, deinen späteren Berufsalltag zu trainieren. Dazu gehören Telefonate führen, richtiges Verfassen von Geschäftsbriefen, Mails, Bedienung von technischen Geräten und der modernen Kommunikationsmittel.

 

Für Bankgeschäfte gibt es eine eigene Übungsfirmenbank, ebenso gibt es ein eigenes Übungsfirmenfinanzamt.

 

Derzeit gibt es in Österreich ca. 970 Übungsfirmen an allen Handelsakademien und Handelsschulen.

 

Aber nicht nur mit nationalen Übungsfirmen können Geschäfte getätigt werden, Geschäftskontakte in ganz Europa und Übersee sind möglich.

 

Unsere heurigen Übungsfirmen und ihre Geschäftsleitung:



Baghira Funzone GmbH
Dr. Alexandra Kienberger
Sportastic GmbH
MMag. Ulrike Söser
Hardwareworld GmbH
Dr. Alexandra Kienberger
Mogli Reisen GmbH
Mag. Christa Spiesberger-Höckner
Skate & More GmbH
Mag. Elisabeth Hummer

Schwerpunkte

Schwerpunkte

Wir bieten dir eine Reihe von Schwerpunkten an, die du nach deinen Interessen und Fähigkeiten beliebig wählen kannst. Damit sicherst du dir deine künftige Karriere.

 

Deinen Ausbildungsschwerpunkt wählst du im zweiten Jahrgang und startest damit im dritten Jahrgang. Dieser Ausbildungsschwerpunkt wird im vierten und fünften Jahrgang auch Teil deiner Diplomarbeit sein. Du schließt dein Schwerpunktfach im Rahmen der Reife- und Diplomprüfung mit einer mündlichen Prüfung ab.



LOM – Logistikmanagement

Logistik ist ein sehr weit gefasstes Gebiet, welches im umgangssprachlichen Gebrauch meist mit dem Transport einer Ware in Zusammenhang gebracht wird. Logistik ist jedoch weitaus mehr als nur der Transport von A nach B. Vielmehr beschäftigt sich Logistik mit der Planung, der Gestaltung, der Durchführung und der Kontrolle des gesamten Material- und Informationsflusses vom Lieferanten über das Unternehmen bis zum Endverbraucher.

 

Einfacher ausgedrückt heißt das: „Welche Güter und Personen werden zu welchem Zeitpunkt an welchem Ort sein?“ Um diese Frage optimal für das Unternehmen beantworten zu können, muss sich ein Unternehmer eingehend mit Logistik beschäftigen. Die moderne Weltwirtschaft würde ohne eine ausgereifte Logistik heute nicht mehr funktionieren, weshalb der Beruf Logistiker heute gefragter ist als jemals zuvor. Das für diesen Beruf nötige Handwerkszeug vermitteln wir Dir im Ausbildungsschwerpunkt Logistikmanagement …

MCA – Management, Controlling und Accounting

Aus unternehmerischer Sicht zählt Controlling zu den wichtigsten betrieblichen Funktionen. Das Controlling unterstützt das Management bei ihrer Führungsaufgabe. Der Controller weist das Management auf mögliche Risiken und Chancen hin und sorgt für entscheidungsrelevante Informationen, sodass das Management zielorientiert handeln kann.

 

Im MCA-Unterricht lernst Du das Berufsbild des Controllers kennen. Du erfährst, welche Verfahren und Instrumente der Planung und Kontrolle eingesetzt werden, um ein Unternehmen zu steuern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

 

Im Rahmen der Unternehmensanalyse vertiefst Du Deine Kenntnisse im Jahresabschluss und erhältst einen Überblick über die internationale Rechnungslegung.

ENMA – Entrepreneurship und Management

Im Rahmen des Gegenstandes „Entrepreneurship und Management“ wird das unternehmerische Denken trainiert und der Unternehmergeist gefördert. Die Schülerinnen und Schüler werden dabei sowohl auf die Anforderungen des Berufslebens als auch auf die Selbständigkeit vorbereitet.

 

Liegt eine Idee zur Gründung eines Unternehmens vor, lernst Du, wie Du Dein Konzept in einem Businessplan niederschreibst. Im Businessplan werden die Produktidee und das Unternehmerteam vorgestellt, Marketing- und Finanzthemen ausgearbeitet.

 

Der Unterricht wird sehr praxisnah gestaltet und durch Lehrausgänge und Exkursionen sowie Vorträge von Experten aus der Praxis ergänzt.

MMWD – Multimedia und Webdesign

Du fotografierst gerne? Du gestaltest gerne? Kreative Köpfe sind im Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Webdesign gefragt. Deine bereits erworbenen EDV-Kenntnisse kannst Du im Bereich der Homepagegestaltung und der Bildbearbeitung erweitern und vertiefen. Das Produzieren von Werbespots und Imagefilmen, das Gestalten von Firmenbroschüren und Webseiten und die Bereitstellung von Fotomaterial für die Unternehmen zählen zu den Anwendungsbeispielen diverser Projektarbeiten.

 

Die Schule stellt Dir dafür eine professionelle Ausstattung zur Verfügung. Spiegelreflex- und Videokameras, Mikrofone inklusiv Stative und Beleuchtung und die entsprechende Computerausstattung inklusive Software (Adobe CS6 Production Premium) helfen Dir bei der Umsetzung Deiner kreativen Ideen.

MIT – Marketing & International Trade

Marketing ist aus dem betrieblichen Geschehen nicht mehr wegzudenken. Dieser Ausbildungsschwerpunkt ist Ausgangsbasis für verschiedene Marketing- und Eventberufe, beispielsweise in einer Werbeagentur, in einem Marktforschungsinstitut, in der Produktentwicklung usw.

 

Gefragt ist dabei deine Kreativität, dein Interesse an der „Vermarktung“ eines Produktes, dein Organisationstalent und die Freude an der englischen Sprache, da dieser Ausbildungsschwerpunkt größtenteils in Englisch unterrichtet wird. Es wird aber auch internationales Marketing und internationale Geschäftstätigkeit miteinbezogen, sodass du den Vorteil hast, auch in internationale Unternehmen einzusteigen. Zudem erwarten Dich die Entwicklung von Marketingkonzepten, Medien- und Öffentlichkeitsabeit und die Planung und Durchführung von Events.

Zusatzqualifikationen

Zusatzqualifikationen

SAP

ERP-Systeme unterstützen ein Unternehmen mit Software in allen Bereichen, im Finanz- und Rechnungswesen, in der Material- und Lagerwirtschaft oder im Verkauf. Speziell die Software des weltweiten Marktführers SAP konnte in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen und wird heute praktisch von allen größeren Unternehmen eingesetzt. Diesem Trend trägt die HAK Gmunden Rechnung und bietet damit ihren Schülerinnen und Schülern einen entscheidenden Mehrwert im Hinblick auf die nach der Matura anstehende Bewerbungsphase bei Unternehmen. Wer ein Zertifikat über eine umfassende SAP-Ausbildung nachweisen kann, verfügt heutzutage über einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil am Arbeitsmarkt. Wäre SAP daher nicht auch etwas für dich?

 

 

Cambridge First Certificate

Das Beherrschen von Sprachen ist aus dem Wirtschaftsgeschehen nicht mehr wegzudenken. Die HAK Gmunden bietet ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit der Teilnahme an einem Vorbereitungskurs für das Cambridge First Certificate an. Dieses Zertifikat bestätigt den Absolventen eine Qualifikation auf höherem sprachlichen Niveau und ist international anerkannt – sowohl im wirtschaftlichen als auch im universitären Bereich.

 

Außerdem ist das FCE, das dem Niveau B2 entspricht, eine wertvolle Ergänzung zu deinem Regelunterricht und die ideale Vorbereitung auf die standardisierte Reife- und Diplomprüfung.

 

 

Betriebspsychologie

Im Freigegenstand Betriebspsychologie steht, neben der Vermittlung von Fachwissen und der Entwicklung und Förderung von Werthaltungen, auch die Förderung von Schlüsselqualifikationen im Vordergrund. Die Schüler lernen psychologisches Hintergrundwissen, welche sie auf Probleme der Gruppenbildung und Organisation anwenden können.

 

Sie beschäftigen sich u.a. mit den Bereichen:

  • Kommunikation
  • Persönlichkeit
  • Umgang mit Konflikten
  • Motivation
  • Manipulationstechniken bzw. Konsumsteuerung
  • psychischen Belastungen
  • uvm.